Meldungen

Nachruf zum Tod von Frau Emilie Freudenberger

Frau Emilie Freudenberger
Frau Emilie Freudenberger (Foto: privat)

Am 16.Dezember 2021 verstarb nach langer Krankheit Frau Emilie Freudenberger, geb. Zöller im Alter von 85 Jahren. Über 35 Jahre prägte Frau Freudenberger die Sozial- und Wohlfahrtsarbeit im DRK-Ortsverein entschieden mit. Frau Freudenberger war Mitglied im Vorstand und leitete lange Jahre den DRK-Frauenkreis. Frau Freudenberger gründete mit dem damaligen Vorsitzenden Dr. Martin Weisbrod den Mobilen Ambulanten Sozialen Dienst (MASD). Ihr Engagement für die Kleiderkammer war selbstverständlich. Erlöse aus den zahlreichen Basaren kamen der Arbeit des Ortsvereins aber auch verschiedenen Hospizvereinigungen in der Region zugute.

Unsere Gedanken sind bei ihrem Ehemann Richard sowie ihren zwei Kindern, ihren drei Enkeln und ihrer Urenkelin sowie ihren Geschwistern mit ihren Familien. Wir werden Frau Freudenberger ein ehrendes Andenken bewahren.

DRK OV Haßloch-Meckenheim e.V.
für den Vorstand

Jürgen Vogt
Vorsitzender

Klaus Fuchs
stellv. Vorsitzender

Ralf Trösch
Schatzmeister

DRK, Haßloch-Meckenheim, Emilie, Freundeberger, Nachruf

Zufriedenstellende Spendeteilnahme in Haßloch

Trotz der derzeit vorliegenden negativen Meldungen zur Corona Pandemie war der DRK Ortsverein Haßloch-Meckenheim am vergangenen Freitag zufrieden mit der Teilnehmerzahl am letzten Blutspendetermin in diesem Jahr. 233 Blutspender/innen fanden den Weg zur Ernst- Reuter-Schule in Haßloch, berichtete Regina Müller, Blutspendenbeauftragte des DRK Ortsvereins. Darunter 18 Erstspender/innen. Geehrt wurde Elke Lehr für 75 Blutspenden. Der nächste Spendentermin ist der 18.Februar 2022 in der Ernst-Reuter-Schule.

DRK hilft im Hochwassergebiet - Helfer aus dem Kreisverband Bad Dürkheim im Einsatz

Kontaktstelle für Sach- und Geldspenden sowie Helfende auf Landesebene eingerichtet

Die Hochwasserkatastrophe im nördlichen Rheinland-Pfalz zeigt nun immer mehr ihre Auswirkungen und das Maß der Zerstörung ist immens. Viele Mitbürger haben all Ihr Hab und Gut eingebüßt und sitzen nun im wahrsten Sinne des Wortes auf der Straße.

Auch der DRK Kreisverband Bad Dürkheim e.V. ist seit Donnerstag mit rund 30 Helfern und 12 Fahrzeugen im Einsatz und ergänzt damit die örtlichen Strukturen. Es wird erwartet, dass am Wochenende noch weitere Kräfte in den Einsatz gehen.

Bereits jetzt erreichen das DRK Nachrichten und Anfragen über die Möglichkeiten Sachspenden zu tätigen.

Der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz hat aufgrund der großen Nachfrage eine landesweite DRK-Hotline und ein landesweites Spenden-Konto eingerichtet:

DRK-Hotline für Anfragen rund um Sachspenden und Helfende 06131-2828-1028

DRK-Spendenkonto
DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 550 205 00
Konto 5 050 000
IBAN: DE97550205000005050000
BIC: BFSWDE33MNZ

Stichwort: Hochwasser
oder Stichwörter: Hochwasser Ahrweiler, Hochwasser Bitburg-Prüm, Hochwasser Trier-Saarburg oder Hochwasser Vulkaneifel

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

EINLADUNG

an alle Mitglieder zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

am Samstag, den 03.07.2021 um 16 Uhr

auf der Tribüne der Pferderennbahn, Rennbahnstraße 158, Haßloch

TAGESORDNUNG:

1. Begrüßung

2. Genehmigung der Tagesordnung / Feststellung der Beschlussfähigkeit

3. Beschlussfassung über den Erwerb der Büroräume des DRK, Rathausplatz 2, Haßloch gem. § 15 (F) der Satzung

4. Verschiedenes / Schlusswort

Gemäß § 14 Abs. 4 der Satzung weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Mitgliederversammlung ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Stimmberechtigten beschlussfähig ist. Anfragen und Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 23.06. beim Vorsitzenden, Rathausplatz 2a, 67454 Haßloch, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, einzureichen.

Haßloch, den 17.06.2021

gez. J. Vogt, Vorsitzender